Verzeichnis Teil I

Teil II


Das Ende des Inselduells

Ein Flugzeug stürzt über einer einsamen Insel ab. Die drei einzigen Überlebenden - eine junge heißblütige Brünette und zwei große gutgebaute Burschen - retten sich auf das Eiland, und mit der Zeit haben sie sich ganz gut eingerichtet. Doch allmählich wird auch der Drang nach Sinnlichkeit immer stärker, und so fängt die Brünette mit den beiden Jungs eine heiße und stürmische Dreiecksbeziehung an. Nachdem sie sich etwa zwei Jahre lang so vergnügt hatten, bekam die Brünette ein schlechtes Gewissen bei der Sache, und sie dachte, dass sie sich für einen der Jungs entscheiden müsste. Doch das konnte sie nicht, und in ihrer Verzweiflung beging sie schließlich Selbstmord. Die beiden Jungs waren darüber sehr traurig, doch mit der Zeit wurde der Drang nach Sinnlichkeit wieder stärker, und so arrangierten sie sich mit ihrer "neuen Situation" und ihr Liebesleben erlebte einen zweiten Frühling. Nachdem sie sich zwei weitere Jahre so vergnügt hatten, bekamen sie aber ein schlechtes Gewissen bei der Sache, und so entschlossen sie sich schließlich die Brünette zu beerdigen !


Dragan und seine Wette

Dragan kommt zum ersten mal in eine Bar, und bemerkt auf einem Regal einen riesigen Glaskrug, gefüllt mit unzähligen 10 Franken Noten.

Er fragt den Barkeeper:
"'Schuldigung, wass hatt gongret Glas voler Geldschaine auf sich, muss ja eine grasse Vermöge sein?"

Sagt der Barkeeper:
"Also ich habe in meinem Lokal eine Wette laufen: wer einen Zehner einzahlt, und drei Aufgaben bewältigt, bekommt den Krug samt Inhalt. Es sind aber sehr schwierige Aufgaben, wie du dir anhand der Menge der Scheine schon denken kannst!"
"Was für Aufgabe sin das gongret?"
"Nein, nein, erst zahlen, dann stelle ich die Aufgaben!"
Also gut, er rückt einen Zehner raus.

Der Barkeeper stellt die Aufgaben:
"Erstens: Du musst diesen 2 Liter Krug Tequila auf ex austrinken, ohne abzusetzen, und darfst keine Miene verziehen. Zweitens: Hinten im Hof ist mein Pitbull angekettet, der hat einen lockeren Zahn. Den musst du mit blossen Händen ohne Hilfsmittel ziehen.

Und drittens: Im ersten Stock wohnt meine 80 jährige Oma, die hat in ihrem Leben noch nie einen Orgasmus gehabt. Der musst du es besorgen, bis sie zum Höhepunkt kommt!"

Dragan meint:
"Das isch grass, das schaffen doch geine Mensch!"
"Na gut, dann kommt der Zehner ins Glas."
Etwas verärgert, trinkt Dragan ein paar Draganger, und mit dem Alkoholspiegel steigt auch sein Mut. Er denkt sich: 'Ein Zehner is ein Zehner, isch packe
das!' , und er ruft dem Barkeeper zu:
"He,Alder,wwooo isch gongret dein Tequila Flllasche?"

Der Wirt gibt ihm den 2 Liter Krug, der Gast setzt an, und beginnt zu schlucken. Die Tränen rinnen ihm schon aus den Augen, sein Kopf wird rot, aber er verzieht keine Miene, und trinkt den Krug wirklich auf einmal aus!

Applaus bricht in der Bar aus, und Dragan schwankt hinaus in den Hof zur zweiten Aufgabe. Plötzlich hört man in der Bar Kampfgeräusche, Bellen,
Jaulen, Schreien, Kratzen, dann ist es still.

Die anderen Gäste sind sich fast sicher, dass der Wettkönig draufgegangen ist, da torkelt er zur Tür herein, die Kleider zerfetzt, übersät mit Kratz- und Bisswunden, die Menge tobt!

Als der Applaus abgeklungen ist, ruft er: "Das hab isch grass geschaft! Und wo is 80jährig Oma mit die lockere Zahn?!


Eine Frau und ihre Leidenschaft

Ich bin eine Frau die aus Fehlern besteht,
Eine Frau die nichts von der Wirtschaft versteht,
Ich kann nicht kochen und nicht flicken,
Ich kann nicht nähen und auch nicht stricken,
Nur eines gibt's dass ich wunderbar kann,
Und das schätzt an mir auch jeder Mann.
Ich kann's von vorne und von hinten,
Ich kann es langsam und geschwind,
Ich kann es seitlich und am Rücken,
Und kenne darin jeden Brauch,
Und kann's am Bauch natürlich auch.
Ich fing damit schon zeitlich an,
Gelernt hat mir's ein junger Mann,
Der noch recht jung und ziemlich heftig,
Er zeigte sich darin sehr kräftig,
Am Anfang war ich schrecklich bange,
Denn ich misstraute seiner Stange,
Der Sprung er wollte nicht gelingen,
Ich hörte alle Engel singen,
Doch war das Tempo bald gefunden,
Und damit alle Schwierigkeiten überwunden.
Denn mit der Zeit kommt die Routine,
So dass ich heut' damit schon Geld verdiene.
Und wie gesagt, ich werde vielleicht von keiner Frau erreicht.
Ich lieb's am Morgen da ist's so gut,
Da ist man schön ausgeruht,
Doch fand ich es auch sehr schön,
wenn die Sonne schon am Untergehn.
Ich mach's im Dunkeln mach's bei Licht,
Auch Sturm und Wetter stört mich nicht,
Und wenn mich die Laune mal packt,
Dann leist ich mir's mal Pudelnackt,
Ich kann's oh Dio Mio, Im Dou und auch im Trio,
Und wenn ein Partner müde wartet,
Ein andrer statt seiner startet.
Mir starten sie wohl nie zuviel,
Ich komme immer an mein Ziel.
Ihr werdet es kaum glauben,
Ich bin ein Feind von Gummihauben.
Nur für Natur hab ich interresse,
Mein Element, das ist die Nässe,
Doch meine Herrschaften seid nicht erschreckt,
Hier liegt kein Doppelsinn versteckt,
Ich sprech im Guten und nicht im Schlimmen,
Denn was ich meine, ist natürlich Schwimmen!


Der geborene Verkäufer

Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzuschauen. Manager: "Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?" Junger Mann: "Klar, da wo ich herkomme, war ich Verkäufer!" Der Manager findet den jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein. 
Sein erster Arbeitstag war hart, aber er meisterte ihn. Nach Ladenschluss kam der Manager zu ihm. "Wie viele Verkäufe haben Sie heute geschafft?" Junger Mann: "Einen." Manager: "Nur einen? Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Verkäufe pro Tag! Wie hoch war denn Ihre Verkaufssumme?" Junger Mann: "101'237 Dollar und 64 Cent." Manager: "101'237 Dollar und 64 Cent?!! Was haben Sie denn verkauft?" 
Junger Mann: "Zuerst habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft, dann habe ich ihm einen mittleren Angelhaken verkauft. Dann verkaufte ich ihm einen noch größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue Angelrute. Dann fragte ich ihn, wo er denn angeln gehen wollte, und er sagte 'Runter an die Küste'. Also sagte ich ihm, er würde ein Boot brauchen. Wir gingen also runter in die Bootsabteilung, und ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Chris Craft. Er bezweifelte, dass sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, also ging ich mit ihm rüber in die Automobilabteilung und verkaufte ihm diesen Pajero mit Allradantrieb." Manager: "Sie wollen damit sagen, ein Mann kam zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm ein Boot und einen Geländewagen verkauft??!" 
Junger Mann: "Nein, nein, er kam her und wollte eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, also sagte ich zu ihm 'Nun, wo Ihr Wochenende doch sowieso schon am Arsch ist, könnten Sie ebensogut Angeln gehen.'"


Kluge Frauen!

Eine Frau war am golfen, als sie den Ball in den Wald schlug. Sie ging in den Wald, um nach dem Ball zu suchen und fand einen Frosch, gefangen in einem Netz. Der Frosch sagte zu ihr: "Wenn Du mich aus dem Netz befreist, so will ich Dir 3 Wünsche erfüllen."

Die Frau befreite den Frosch und der Frosch sagte:
"Danke, doch ich vergaß zu erwähnen, daß es bei der Erfüllung der Wünsche eine Bedingung gibt. Denn was immer Du Dir wünschst, wird auch Dein Ehemann
bekommen, und zwar 10 mal besser."

Die Frau sagte: "Das ist okay." Für ihren ersten Wunsch wollte sie die schönste Frau der Welt sein. Der Frosch warnte sie: "Vergiss nicht, daß Dein Mann durch diesen Wunsch der hübscheste Mann der Welt sein wird, ein Adonis, dem die Frauen in Scharen hinterher laufen werden."

Die Frau antwortete: "Das ist schon in Ordnung, denn ich werde die schönste Frau der Welt sein und er wird nur Augen für mich haben." So, KAZAM, sie wurde die schönste Frau der Welt!!!

Mit ihrem zweiten Wunsch wollte sie die reichste Frau der Welt werden. Der Frosch sagte: "Dann wird Dein Mann der reichste Mann der Welt sein und er wird 10 mal reicher sein als Du." Die Frau antwortete: "Das ist schon in Ordnung, denn was mein ist, ist auch sein und was sein ist, ist auch mein." So, KAZAM, sie wurde die reichste Frau der Welt!!!

Nun fragte der Frosch nach ihrem dritten Wunsch und sie sagte: "Ich will einen leichten Herzinfarkt haben." Und die Moral von der Geschichte ????

"Frauen sind clevere Biester !!! Lege Dich niemals mit ihnen an !!!"


Frosch

Ein Mann überquerte eines Tages eine Strasse, als ihn ein Frosch rief: "Wenn Du mich küsst, werde ich zu einer wunderschönen Prinzessin" Kurz entschlossen beugte sich der Mann hinunter, hob den Frosch auf und steckte ihn in seine Tasche. Da fing der Frosch wieder an zu sprechen und sagte: "Wenn Du mich küsst und mich so in eine wunderschöne Prinzessin zurückverwandelst, werde ich jedem erzählen, wie klug und tapfer und was für ein Held Du für mich bist!" Der Mann nahm den Frosch aus seiner Tasche, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück. Da fing der Frosch wieder an zu sprechen und sagte: "Wenn Du mich küsst und mich in eine wunderschöne Prinzessin zurückverwandelst, werde ich Dich eine ganze Woche lang lieben und Dich überallhin begleiten!" Der Mann nahm den Frosch aus seiner Tasche, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück. Da rief der Frosch aus der Tiefe der Tasche: "Wenn Du mich küsst und mich in eine wunderschöne Prinzessin zurückverwandelst, werde ich ein Jahr lang bei Dir bleiben und alles tun, was du willst!" Wieder nahm der Mann den Frosch aus seiner Tasche, lächelte ihn an und steckte ihn zurück. Da fragte der Frosch: "Was ist los mit Dir? Ich habe Dir gesagt, dass ich eine wunderschöne Prinzessin bin, dass ich ein Jahr lang bei Dir bleiben werde und alles tun werde, was Du willst. Warum küsst Du mich nicht?" Der Mann antwortete: "Sieh mal, ich bin Programmierer. Ich habe keine Zeit für eine Freundin - aber ein sprechender Frosch ist cool..."


C O O L - in allen Lebenslagen

-------------------------------- 
Ein Blitzkurs von Ernst Eiswuerfel

LEKTION 1: COOL BEIM AUFSTEHEN 
Easy Baby, ganz easy, null Problem. Aufstehen ist die einfachste Sache der Welt. Nur hast Du es bisher garantiert voellig falsch angepackt. Ist ja logisch, kennst ja den Leitfaden nicht. Macht nix. Lies.

Erstmal cool strecken. Das heisst: Nicht bewegen. Ist naemlich hoellisch uncool, sich spastisch aus dem Bett zu waelzen. Also:

Innerlich strecken, nix anmerken lassen. Dann: Aufstehen. Aber cool bleiben. Erstmal Sonnenbrille aufsetzen. Wenn die Gardinen zu sind oder es draussen noch dunkel ist, erstmal Licht anmachen.

Merke: Wirkt uncool, gegen den Kleiderschrank zu laufen. So, schon ganz gut. Jetzt kommt das Anziehen. Ist auch ganz einfach. Leitsatz: Nicht hingucken. Schau irgendwo anders hin und zieh Dich dabei an. Leute, die hingucken, wenn sie den Reissverschluss zumachen, wirken peinlich. Aber Vorsicht: Nichts vergessen, wenn Du den Reissverschluss zumachst. Du hast es vergessen? Dann ueb' es nach der Operation erstmal ohne Sonnenbrille.

Bis hierher alles klar? War ja auch einfach, was, Babe? Jetzt wird's schwieriger. Pass auf. Fruehstueck machen. Wenn Du dabei Fehler machst, kannst Du Dir allerhand verscherzen. Die Leute werden Dich nicht mehr ernstnehmen... wer will das schon? Du nicht. Ich weiss. Kaffeekochen ist an sich 'ne wahnsinnig uncoole Sache. Es liegt an Dir, es cool zu machen. Du wirst vermutlich zwei, drei Stunden ueben muessen, aber dann sitzt es und die Frauen werden Dir zu Fuessen liegen. Du weisst schon, was ich meine, Honey. Also: Deckel der Kaffeemaschine im Vorbeigehen aufmachen, weitergehen zum Kaffeetopf, Kaffeetopf aufmachen, Kaffee in den Filter kippen (nicht portionieren, am besten gar nicht hinschauen) and dann: Filter in die Maschine werfen. Merke herbei: Je groesser die Entfernung, desto groesser Deine Cool- ness. Wenn's klappt. Ansonsten ist es ziemlich peinlich. Aber Du packst das schon. Das ganze nennt sich das Erste Eiswuerflsche Gesetz. Wurfweite ist proportional zur Coolness. Entfernung = 0 Meter, Coolness = 0. Entfernung = 4 Meter, Coolness = unbe- schreiblich. wenn schiefgeht, gilt:

Entfernung - 10
-----------------------------
potentieller Coolnessfaktor

= Idiot

Also: Ueben, ueben, ueben. Das hast Du drin, Ich weiss es. Cool, Baby.

LEKTION 2: COOLNESS IM ALLTAG 
Aufstehen und den ganzen Quatsch hast Du begriffen. Jetzt raus auf die Strasse. Alltag. Vielleicht meinst Du, Du bist cool. Lies diesen Ratgeber und Du weisst, dass Du laecherlich gewesen bist.

Du warst nichts. Wenn Du dies hier gelesen hast, dann bist du cool...ehrlich echt voellig trocken cool. Also: Raus auf die Strasse. Und schon der erste Fehler: Sonnenbrille beim Gesicht- waschen abgenommen und danach nicht wieder aufgesetzt. Wieder zurueck, Brille holen, aufsetzen, wieder rausgehen. Du hast die Brille beim Gesichtwaschen nicht abgenommen? Obercool. Goettlich.

Fuer alle gilt jedenfalls: Der Wetter spielt keine Rolle, Brille sogar nachts tragen. Merke: Ohne Brille ist die Coolness gleich Null. Laufen ist einfach, cool schlendern nicht. Du musst vermutlich lange ueben, bis Du es raushast. Deine bisherigen epileptischen Bewegungsablaeufe kannst Du Dir jedenfalls von der Backe wischen. Du musst schlendern. Voellig muehelos. Darf aber keiner erkennen, dass Du absichtlich so laeufst. Also: ueben, ueben und nochmal ueben.

Jetzt kommen wir zum schwierigsten Teil: Dem Umgang mit anderen Menschen. Fangen wir mit dem Busfahrer an. Erstmal in den Bus steigen. Dann laut Kaugummi kauen (vor dem Einsteigen zu kauen beginnen, sonst wirkt's leicht beknackt). Wichtig: Jetzt lockeren Spruch loslassen. Dir faellt keiner ein? Kein Problem. Geh' in den naechsten Buchladen und kauf Dir "Lockere Sprueche" von Ernst Eiswuerfl. Is von mir. Tolles Buch. Selbstredend.

Ein Beispiel gratis: "Fahren Sie nach Kuba". Dabei den rechten Zeigefinger auf die Stirn des Busfahrers setzen und laecheln.

Dann abdruecken und Rauch vom Finger wegblasen. Anschliessend zahlen und hinsetzen. Eventuell aufkommenden Applaus gelassen hinnehmen oder abwinken. Und: Laecheln, laecheln, laecheln. Aber nicht das daemliche Laecheln, das du sonst draufhast: Cool, Baby, von oben herab, nicht zu breit. Noch was: Niemals Geld hinlegen! Das gilt allgemein. Geld immer hochschnippen und wieder auffangen. Oder einfach hinwerfen, wenn es jemand haben will: Und zwar so, dass er sich bemuehen muss, um es aufzufangen. Am besten so, dass er oder sie auf dem Boden herumkriechen muss. Du hast schliesslich das Recht, anderen Menschen zu zeigen wo ihr Platz ist. Das mit dem Hochwerfen solltest Du vorher zu Hause ueben und dabei immer daran denken, dass es nur mit Muenzen funktioniert.

Kneipen und Cafs. Hier darfst Du keine Fehler machen. Es sehen zu viele Leute zu. Also riskier' nichts. Sonnenbrille traegst Du sowieso, Geldschnippen hast Du mittlerweile auch drauf. Sieht gut aus. Jetzt musst Du sprechen. Das ist schwierig. Du musst bestimmte Dinge vermeiden, zum Beispiel: "Bitte" oder andere unterwuerfige Worte. Du bist der Boss, alle tanzen nach Deiner Floete, wenn Du weisst, was ich meine. Du weisst es, yeah. Wir verstehen uns. Bisher hast Du gesagt "Eine Cola, bitte" und das ist schlimm. Voellig falsch, Du redest ja mit der Kellnerin wie mit deinesgleichen. Voellig uncool. Keiner nimmt Dich ernst.

Richtig ist: "Coke, Baby". Zucker, Mann, Du machst Dich. Lass Dich nicht durch ihren Blick irritieren. Oder dadurch, dass sie lacht. Sie liebt Dich. Alle Frauen lieben Dich. Und Du weisst es.

Nun zum Kaffeetrinken. Du trinkst Deinen Kaffee mit Milch? das ist schlecht. Versuch, Dir das abzugewoehnen. Wenn Du das nicht kannst, beachte folgendes. Es ist ausgesprochen uncool, an diesen ekligen Milchdoeschen rumzuzupfen, bis Dir das ganze Zeug ueber die Bundfalte pladdert. Also: Die kleine Plastikmilchdose in die tasse werfen und einmal mit dem Loeffel reinstechen. Sauber, was? Und cool. Solltest Du mit dem Zuckertopf allerdings nicht unbedingt genauso machen.

Naechstes Thema. Einkaufen. Hoellisch uncool. Es gibt Leute, die keinen haben, der es fuer sie macht. zum Beispiel Dich. Auch im Supermarkt gilt: Cool bleiben. Man sieht Dich. Also: Die Ein- kaufskarre nicht mit beiden Haenden anfassen und wie Mutter durch den Laden eiern. Entweder mit einer Hand oder mit dem Fuss die Karre ab und zu kurz anstossen oder abstoppen. Aber Vorsicht:

Nicht zu heftig. Koennte Aerger geben. Die Sachen, die Du einkaufst, niemals in den Wagen legen. Immer werfen. Ohne hinzusehen. Wie mit der Filtertuete. Eiswuerfls Erstes Gesetz gilt auch hier. Vorsicht bei Milchtueten, Flaschen und Eiern.

Feeling, Baby. Zahlen funktioniert wie im Bus. Nur nicht mit demselben Spruch. Mach kein' Quatsch. Immer Trinkgeld geben.

LEKTION 3: COOL AM ABEND 
Die Elementaren Dinge hast Du schon gelernt. Sonnenbrille, Geld hochschnippen, nicht reden. Schlendern kannst Du mittlerweile auch. Schon ganz gut. jetzt kommen die Uebungen fuer Fortge- schrittene.

1. Stehen: Du glaubst, das ist einfach. Is nich. Ist wahnsinnig schwierig. Du stehst ja nicht einfach so rum und wartest auf den Bus. Du weisst, was Du bist. Zeig's ihnen. Kopf hoch, Brust raus, Bauch rein, Unterkoerper raus, Beine moeglichst gekreuzt (gespreizt geht notfalls auch). Wenn Dich jemand fragt, ob Du einen Unfall hattest, einfach ignorieren. Zu Hause dann weiter ueben.

2. Trinken: Trinken ist einfach. Allerdings solltest Du kein Bier, keinen Wein oder andere Proletengetraenke ordern, sondern irgendwas, was der Barkeeper nicht kennt. Schau ihn herablassend an und vergewissere Dich, dass alles staunt. Lass Dich dann zu irgendwas ueberreden, was Du Dir leisten kannst. Also Bier.

Die Glashaltung ist extrem wichtig. Du kannst das Ding nicht halten wie die Senfglaeser bei dir zu Hause. Zeig Stil. Halte das Glas so schraeg, dass das Getraenk fast rauslaeuft, und gestiku- liere wie ein Wahnsinniger. Obercool. Wenn es klappt. Wenn nicht, bist Du untendurch und Deine Zuhoerer sind nass. Hierbei gilt:

Glasneigung + Gestikulierradius = Coolnessfaktor

Wenn irgend jemand nass wird:

Coolnessfaktor
-----------------------------
Reinigungskosten

= Idiot

3. Frauen: Jetzt also da wichtigste Kapitel. Warum seid Ihr cool? Eben. Wenn Ihr Euch an die Tips oben haltet, habt Ihr schon gute Karten. Aber: Es gibt noch speziellere Dinge. Die Frauen lieben Dich, wenn Du cool bist, Baby. Und das willst Du. Ich weiss es.

Und es gibt einfache Regeln. Leitsaetze. Wenn du weisst, was ich meine. Lies.

a) Ansprechen. Ist schwierig: Du solltest nicht reden. Also lass es. Laechle sie an. Wink ihr zu. Nimm sie mit. Wenn keiner in der Naehe ist, fang an zu reden. Aber nicht zuviel. Du wirkst sonst leicht oede. Das weisst Du. Zeig ihr Dein Auto. Wenn Du keins hast, sag, dass es gerade repariert wird und nenn den Preis.

Nicht unter 2000 Mark anfangen. Wirkt sonst nicht. Wenn sie sagt, dass das zu teuer ist: Abwinken. Lachen. Erzaehl Ihr von Deinen letzten Aktienverlusten, und dass es Dir egal sein kann. Wirkt todsicher. Wenn nicht: Neue Frau abschleppen.

b) Abschleppchancen. Ganz einfache Regel. Bisschen Mathe. Aber nicht schwer zu kapieren. Du packst das schon. Die Komponenten sind das Alter (A), die Anzahl der Freundinnen (aF) und die Kosten der Aufmachung der Braut, die Du abschleppen willst. Dabei gilt (Zweites Eiswuerflsches Gesetz)

Kosten der Aufmachung 
A - af (-----------------------------
100

= X

Wenn Du also eine Hunderjaehrige im Tweedkostuem, die ohne Freundinnen daherkommt, abschleppen willst, betragen Deine Chan- cen ungefaehr 100%. Aber das willst Du nicht. Seh' ich Dir an, Baby. Du willst junges Blut. Und Fleisch. Und so weiter. Ferkel.

Aber cool. Uebrigens: wenn A = kleiner oder gleich 13 ist, dann ist X automatisch = Idiot.

c) Der weitere Abend: Du kannst lesen. Wenn Du so alt bist, weisst du auch, was weiter passiert. Ich seh' Dir in die Augen, Kleines. Oh, yeah, Mann. Ach ja, nimm die Sonnenbrille nicht ab.

Du bist cool. Du hast es. Relaxed.

Oh, nichts zu danken. Hab' Dir gern'n paar Tips gegeben, Babe. Mach weiter so. Ach ja. Eins noch: Verleih die Tips nicht. Das ist ausgesprochen oberuncool und macht mich krank, wenn Du weisst, was ich meine. Wahrscheinlich nicht. Du hast noch viel zu lernen. Aber Du bist auf dem richtigen Weg. Echt ehrlich.


Die goldenen Regeln im Umgang mit PC-Supporter !!!!

An alle User:

  1. Wenn jemand von der EDV-Abteilung sagt, daß er gleich vorbeikommt, melde Dich vom System ab und geh einen Kaffee trinken. Es ist für uns kein Problem, uns 1200 Passwörter zu merken.
  2. Wenn Du uns rufst um Deinen Computer von einem ins andere Büro zu tragen, vergewissere Dich, daß er unter Tonnen von Postkarten, Kinderbildern, Stofftieren, vertrockneten Blumen und Kinderkritzeleien begraben ist. Wir haben kein eigenes Leben und wir lieben es, tief unter dem Müll in irgendetwas glibbriges von Dir zu greifen.
  3. Wenn Du von der EDV-Abteilung eine e-mail mit höchster Dringlichkeit bekommst, lösche sie sofort. Wahrscheinlich testen wir wir nur die öffentlichen Mailverteiler.
  4. Wenn ein EDV-Mitarbeiter an seinem Schreibtisch sein Mittagessen verzehrt, gehe direkt zu ihm, überschütte ihn mit Vorwürfen und Deinen Computerproblemen und erwarte von ihm, daß er sofort antwortet. Wir existieren einzig um zu dienen und wir denken immer nur an die Reparatur von Computern.
  5. Wenn sich ein EDV-Mitarbeiter ein Mineralwasser holt, oder er eine Zigarette raucht, frag ihn irgendetwas über Computer. Der einzige Grund warum wir Mineralwasser trinken, oder rauchen ist, daß wir nach Usern suchen, die weder e-mail, noch Telefon besitzen.
  6. Wenn Du einen EDV-Mitarbeiter per Telefon direkt anrufst, drücke die 5 um die automatische Begrüßung zu umgehen, in der Dir mitgeteilt wird, daß der Mitarbeiter zur Zeit im Urlaub ist. Spreche deine Nachricht auf den Anrufbeantworter und warte exakt 24 Stunden, bevor Du eine Beschwerde per e-mail direkt an den Vorgesetzten schickst, weil Dich niemand zurückgerufen hat.
  7. Wenn der Fotokopierer nicht funktioniert, ruf die EDV-Abteilung. Schließlich ist da auch Elektronik drin, oder...?
  8. Wenn Du Zuhause beim Verbindungsaufbau per Modem eine Fehlermeldung wie: "Kein Wählton" oder "No Dial Tone" bekommst, ruf die EDV-Abteilung. Wir können sogar Telefonprobleme von hieraus lösen.
  9. Wenn irgendetwas mit Deinem Privat-PC nicht in Ordnung ist, stell ihn auf einen Stuhl oder Tisch in der EDV-Abteilung. Hinterlasse keinen Namen, keine Telefonnummer und vor allem keine Beschreibung des Problems. Wir lieben es, ein gutes Rätsel zu lösen.
  10. Wenn Du einen EDV-Mitarbeiter am Telefon hast, der mit Dir durch die Menüs geht um einen Eintrag zu ändern, lies Zeitung oder tu irgendetwas anderes. Wir wollen nicht wirklich, das Du etwas tust; wir lieben es, uns selbst reden zu hören.
  11. Wenn wir ein Trainig für die nächste Version des Betriebssystems anbieten, fühl Dich nicht belästigt. Wir werden da sein um Dein Händchen zu halten, wenn es vorbei ist.
  12. Wenn der Drucker nicht drucken will, sende den Druckauftrag 20 mal. Druckaufträge verschwinden nämlich ohne jeden Grund im Nirgendwo.
  13. Wenn der Drucker nach 20 Versuchen immer noch nicht drucken will, sende den Druckauftrag an alle 68 Drucker in der Firma. Einer von ihnen wird schon drucken...
  14. Benutze nie die Online-Hilfe (das ist die Hilfe, die von jedem Programm angeboten wird...) Das ist etwas für Schwächlinge.
  15. Wenn ein EDV-Mitarbeiter um 12:30 Uhr Deinen Computer repariert, mach Mittag und achte darauf, daß er mitbekommt wie lecker das Essen schmeckt. Wir arbeiten besser, wenn uns vor Hunger ein wenig schwindelig ist.
  16. Danke uns niemals. Wir lieben die Arbeit UND wir werden dafür bezahlt! 
  17. Wenn Dich ein EDV-Mitarbeiter fragt, ob Du irgendeine neue Software auf deinem Rechner installiert hast, LÜGE! Es geht niemanden etwas an, was auf Deinem Rechner ist. 
  18. Wenn das Mauskabel droht, Deine Kaffetasse umzuwerfen, heb Deinen Monitor an und quetsch das Kabel darunter ein. Mauskabel sind ausschließlich dafür entworfen worden um 20 Kg Monitorgewicht zu ertragen. 
  19. Wenn die Leertaste auf Deiner Tastatur nicht mehr funktioniert, mach das neue Mailprogramm oder etwas anders dafür verantwortlich. Übrigens: Tastaturen arbeiten wesentlich besser, wenn sich Brotkrümel, Kaffe oder dicke Tropfen klebrige Cola unter den Tasten befinden. 
  20. Wenn Du von einem Programm eine Nachricht mit dem Text: "Sind Sie sicher", oder "Are you sure" erhälst, klick so schnell wie möglich auf den "JA" oder "YES" - Button. Verdammt, wenn Du nicht sicher wärst, würdest Du das ja nicht tun, oder? 
  21. Fühl Dich völlig frei Dinge zu sagen wie: "Ich weiß überhaupt nichts über diesen Computer Dreck". Es ärgert uns überhaupt nicht, wenn man unseren recht anspruchsvollen Bereich, als Dreck bezeichnet.
  22. Wenn der Toner eines Druckers gewechselt werden muß, ruf die EDV-Abteilung. Einen Toner zu wechseln ist eine äußerst komplexe Angelegenheit und die Druckerhersteller erwarten, daß diese Aufgabe nur von professionellen Ingenieuren mit einem Doktor in Nuklear-Physik durchgeführt wird.
  23. Wenn irgendwas mit Deinem Computer nicht stimmt, sag einer Sekretärin das sie die EDV-Abteilung anrufen soll. Wir lieben das Spielchen, mit einer dritten Person ein Problem zu klären von dem Sie absolut überhaupt nichts weiß.
  24. Wenn Du per e-mail eine 30 Megabyte große Datei erhälst, sende sie mit höchster Priorität an jeden Mitarbeiter der Firma. Wir haben unendliche Massen an Festplattenspeicher und Rechnerkapazität auf unserem Mail-Server. 
  25. Denke niemals daran, große Druckaufträge in kleine aufzuteilen. Gott verbietet es, irgendjemand anderem zu gestatten, auch zu drucken.
  26. Wenn Du am Samstag einen EDV-Mitarbeiter im Supermarkt triffst, frag ihn irgendetwas über Computer. Wir arbeiten 24 Stunden an 7 Tagen die Woche und darum auch im Supermarkt am Wochenende. 
  27. Wenn Dein Sohn ein Informatikstudent ist, laß ihn am Wochenende in die Firma kommen, damit er seine Projekte an Deinem schnellen Büro-PC machen kann. Wir werden da sein, wenn seine illegale Kopie von Visual Basic 6.0 die Finanzbuchhaltung abstürzen läßt.
  28. Wenn Du uns Deinen brandneuen Privat-PC ins Büro bringst, um ihn kostenlos von uns reparieren zu lassen, sag uns wie dringend wir ihn reparieren müssen, damit Dein Sohn ganz schnell wieder Doom, Quake oder Moorhuhn spielen kann. Wir werden sofort mit der Reparatur beginnen, da wir jede Menge freie Zeit haben.

Drei Mäuse an der Bar

Drei Mäuse sitzen an der Bar, saufen und proleten, wer von den Dreien der mutigste und stärkste sei:

Der Erste: "...wenn in dem Haus, in dem ich wohne, Mausefallen aufgestellt sind, renn' ich immer hin, klau mit der linken Hand den Käse oder den Schinken, fang mit der Rechten den herunterschnellenden Bügel ab, und mache so während dem Essen noch ein bisschen Krafttraining!"

Der Zweite: "...wenn bei mir zu Hause Rattengift ausgelegt ist, nehm ich ne Rasierklinge, hack den Stoff klein, mach mir ne richtig fette Line zurecht, und ziehs mir durch die Nase!"

Der Dritte guckt die anderen zwei kurz gelangweilt an. Dann steht er auf und geht. Die beiden protestieren: "He, was soll das? Du kannst nicht einfach mitten im Gespräch gehen! Oder bist Du beleidigt, weil Du nicht so mutig bist wie wir? Wo willst Du überhaupt hin?" Der Dritte: "Ich geh heim, die Katze ficken!"


Häschen

Haeschen schlendert durch den Wald und pfeift vor sich hin. Da trifft es den Igel. Na, Haeschen, was machst Du so ? Ach, ich lauf hier so durch den Wald , und wenn der Baer kommt, dann hau ich ihm eins in die Fresse. 
Haeschen geht weiter und trifft ein Reh. Na, Haeschen, was machst Du so ? Ach, ich lauf hier so durch den Wald , und wenn der Baer kommt, dann hau ich ihm eins in die Fresse.
Haeschen laeuft weiter und trifft den Baer. Na, Haeschen, was machst Du so ? Ach, ich lauf hier so durch den Wald und erzaehl Blödsinn...


Männer vs Frauen

Maenner sind wie Teppiche. Wenn man sie nicht regelmaessig klopft, kann man sich mit ihnen nicht sehen lassen.

Mit Autos und Frauen ist es doch immer das selbe: Man hegt sie und pflegt sie, kauft alles moegliche Extras und wenn sie dann vollkommen ausgestattet und richtig eingefahren sind, dann bummst ein anderer in sie hinein!

Gott: "Adam, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht fuer dich." Adam: "Ich moechte erst die gute hoeren!" Gott: "Du sollst ein Gehirn und einen Schwanz bekommen." Adam: "Und die schlechte?" Gott: "Ich gebe Dir nur soviel Blut, dass Du nur das eine oder das andere betreiben kannst!"

Warum koennen Frauen so schlecht furzen? Weil sie den Mund nicht lange genug halten koennen, um den noetigen Druck aufzubauen!

Was ist der Unterschied zwischen Maennern und Schweinen? Schweine verwandeln sich nicht in Maenner, wenn sie betrunken sind!

Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Haare immer dort ausfallen, wo man am aktivsten ist: Bei Maennern ums Hirn, bei Frauen ums Mundwerk!

Maedchen im Kindergarten: "Jetzt weiss ich, wieso Jungs schneller laufen als wir: Gangschaltung und Kugelgelagert!"

Was haben eine Mikrowelle und SEX mit einem Mann gemeinsam? Nach 30 Sekunden ist alles fertig!

Frauen sind wie Stecknadeln - Der Kopf ist nicht das wichtigste an ihnen!

Warum hat Gott von Adam eine Rippe geklaut und daraus eine Frau gemacht? Er wollte zeigen, dass bei einem Diebstahl nichts Vernuenftiges rauskommt!

Frauen sind wie Krawatten: Man waehlt sie meistens bei schlechter Beleuchtung, und dann hat man sie am Hals.

Warum benoetigen Frauen im Badezimmer mehr Zeit als Maenner? Weil sie in den Kurven mit dem Tempo runtergehen muessen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Magnetfeld und einer schoenen Frau? Es gibt keinen: Beide lenken ab und verrichten keine Arbeit!

Was haben Frauen und Wolkengemeinsam? Wenn sie sich verziehen, gibts einen schoenen Tag!

Warum sollen Maedchen schoen, aber nicht klug sein? Ist doch klar, weil Jungen besser sehen als denken!

Ein Herr heisst Herr, weil in seinem Handeln stets eine gewisse Herrlichkeit zum Ausdruck kommt. Und eine Dame heisst Dame, weil...

Was haben Frauen und Orkane gemeinsam?? Es faengt mit einem Blasen an, und dann ist das Haus weg.

Warum haben Frauen so lange,schlanke Finger? Damit sie beim Putzen besser in die Ecke kommen

Ein Mann faehrt in einem Aufzug. Irgendwo steigt eine Frau zu und sie fahren weiter. Ploetzlich bleibt der Aufzug stecken. Die Frau schaut ihn verfuehrerisch an, leckt sich langsam ueber die Lippen, zieht die Bluse und BH aus und meint schliesslich zu ihm: "Los, mach dass ich mich wie eine richtige Frau fuehle!" Der Mann ueberlegt kurz, knoepft dann sein Hemd auf und... schmeisst es auf den Boden und meint "Hier! Waschen und buegeln!"

Petra hat zum ersten Mal ihre Tage. Sie kennt das nicht und fragt in der Not den Nachbarjungen Gerd. Als Petra nach langen Hin und her endlich das Hoeschen ausgezogen hat, sieht Gerd kurz hin und weiss sofort Bescheid: "Mensch, klarer Fall: Sack abgerissen!"

Warum sollten Maenner keine Pille einnehmen? Fuer Arschloecher gibt es Zaepfchen!

Kommt ein Mann in eine Buchhandlung und fragt, wo er das Buch "Der Mann - das ueberlegene Geschlecht" finden kann. Die Verkaeuferin - ohne mit der Wimper zu zucken: "Utopische Literatur befindet sich im ersten Stock."

Im Bier sollen angeblich weibliche Geschlechtshormone sein. Kaum trinkt ein Mann Bier, redet er nur noch Bloedsinn und kann nicht mehr Auto fahren!

Was ist der Unterschied zwischen einer Lokomotive und einer Frauenhand? Eine Lok faehrt hart ueber die Weichen, eine Frauenhand weich ueber den Harten...

Warum schlaegt man den Babys nach der Geburt immer auf den Po? Den schlechten faellt der Penis ab!

Adam unterhaelt sich mit dem lieben Gott und fragt: "Warum hast du Eva so schoen gemacht?" Der liebe Gott antwortet: "Damit sie dir gefaellt." "Und warum hast du ihr ein so angenehmes Wesen gegeben?" "Damit du sie liebst." "Ja..." Adam ueberlegt,"... aber warum hast du sie dann so dumm gemacht?!" "Damit SIE DICH liebt."

Wie nennt man eine Frau, die ihren Verstand verloren hat? Witwe!

Im Prinzip sind alle Menschen klug! Ausnahmen haben die Regel!

Gott zu Adam: "Adam, ich habe hier eine Frau fuer Dich. Sie sieht toll aus, kann sehr gut kochen, ist phantastisch im Bett und hat nie Migraene." Adam (lechtzend):"Was muss ich dafuer tun?" Gott :"Gib mir Dein rechtes Bein!" Adam :"Das ist mir zu teuer!" Gott :"Nun gut, ich habe noch eine andere. Sie sieht nicht ganz so gut aus, kocht nicht ganz so gut und nun ja ...!" Adam :"Was willst Du haben?" Gott :"Deinen rechten Arm!" Adam ueberlegt, eine Frau waere schon nicht schlecht, aber das ist zu teuer. Schliesslich fragt er, "Was bekomme ich denn fuer eine Rippe ..."

Eine Emanze faucht einen Herrn an, der Ihr die Tuer aufhaelt: "Bloss weil ich eine Frau bin, brauchen sie mir nicht die Tuer aufhalten!" "Ich tu es ja nicht wegen Ihres Geschlechts, sondern wegen Ihres Alters."

Als Gott die Maenner schuf, war der Himmel blau. Als Gott die Frauen schuf, war ER himmelblau.


Männer 

So unnütz wie Unkraut, wie Fliegen und Mücken, 
So lästig wie Kopfweh und Ziehen im Rücken, 
So störend wie Bauchweh und stets ein Tyrann, 
Das ist dieser Halbmensch, sein Name ist Mann.

Er steht nur im Weg rum, zu nichts zu gebrauchen, 
Ist immer am Meckern und ständig am Fauchen, 
Er ist auf der Erde, ich sag`s ohne Hohn, 
Vom Herrgott die größe Fehlkonstruktion.

Ein Mann hält sich oft für unwiderstehlich, 
glaubt schon, ein Lächeln von ihm macht uns selig. 
Stolziert durch die Gegend wie ein Hahn auf denn Mist. 
Und merkt dabei gar nicht, wie komisch er ist.

Ein Mann ist ganz brauchbar, solang er noch ledig. 
Da ist er noch schlank, sein Körper athletisch. 
Da ist er voll Liebe und voller Elan..... 
Kaum ist er Verheiratet, wird nichts mehr getan.

Mit Gold und Brillanten tat er dich beglücken, 
Das kriegt heut`die Freundin - hinter dem Rücken. 
Und du kriegst heut`nur noch,wenn er dran denkt, 
Zum Geburstag `nen Schnellkochtopf geschenkt.

Als Jüngling wollte er dauernd kosen und küssen. 
Als Ehemann will er davon nichts mehr wissen. 
Verllangst du dein Recht, dann wird er gemein, 
Er gibt dir`s Gebiß und sagt: "Küß dich allein."

Und pfeifen sie auch manchmal aus dem allerletzten Loch, - 
darin sind wir uns einig -

Wir lieben sie doch!!!


 

Was sagt ein Mann, der bis zur Nabelschnur im Wasser steht? 
- Das geht über meinen Verstand.

Warum sollen Mädchen schön, aber nicht klug sein? 
- Ist doch klar: Weil Jungen besser sehen als denken!

Warum können Männer kein BSE bekommen? 
- Weil Schweine kein BSE bekommen können!

Was haben Männer und Mikrowellen gemeinsam? 
- 30 Sekunden und alles ist fertig.

Warum sind Blondinenwitze so kurz? 
- Damit mit Männer sie sich besser merken können.

Was kostet eigentlich ein Mann? 
- Ist doch logisch: 3,30 DM! Zwei Eier und ein Kürmmerling!

Warum haben Männer eine Gehirnzelle mehr als ein Schwein? 
- Damit sich das Schwänzchen nicht ringelt!

Warum haben Männer Beine? 
- Damit sie nicht immer Sackhüpfen müssen.

Was ist der Unterschied zwischen Männern und Schweinen? 
- Schweine verwandeln sich nicht in Männer, wenn sie betrunken sind.

Wieviel Männer braucht man, um ein Bad zu fliesen? 
- Drei - wenn man sie in ganz dünne Scheiben schneidet!

Was haben Männer und Wolken gemeinsam? 
- Wenn sie sich bis Mittags verzogen haben, könnte es noch ein schöner Tag werden.


Zwei Neugeborene 

Zwei Neugeborene liegen auf der Saeuglingsstation. 
Sagt das eine: "Du, ich weiss, dass ich ein Junge bin !" 
"Wieso ?" 
"Wenn die Schwester rausgeht, zeig ich es dir." 
Als die Luft rein ist, strampelt das Baby die Decke weg und sagt: 
"Siehst du - blaue Soeckchen !"


Ingenieur, Chemiker, Informatiker 

Ein Ingenieur, ein Chemiker und ein Informatiker fahren zusammen im Auto weg. Auf einmal bleibt die Kiste stehen und muckst sich nicht mehr. Der Ingenieur meint gleich etwas von wegen gerissenem Keilriemen, alten Zündkerzen und verstopftem Benzienfilter, wohingegen der Chemiker etwas von zu grosßer Entropiezunahme im Motorraum faselt. Der Informatiker meint nach einiger Zeit nur: "Warum steigen wir nich mal alle aus und dann wieder ein, vielleicht läufts dann wieder!"


Steht eine etwas beleibte Frau vorm Spiegel und sagt:
"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land???"
 Darauf der Spiegel: "Geh mal zur Seite, ich seh ja nichts!"


Reporter fragt Passanten: "Was ist das Probelm der heutigen Gesellschaft - mangelndes Wissen oder mangelnde Interesse?" 
Antwort: "Weiß ich nicht und das ist mir auch egal!"


Rotkäppchen (geeignet für Hochzeitszeitung)

Im Kinderanfall unserer Stadtgemeinde ist eine hierorts wohnhafte, noch unbeschulte Minderjährige aktenkundig, welche durch ihre unübliche Kopfbedekcung gewohnheitsmäßig Rotkäppchen genannt zu werden pflegt. Der Mutter besagter R. wurde seitens von derer Mutter ein Schreiben zustellig gemacht, in welchem dieselbe Mitteilung ihrer Krankheit und pflegebedürftigkeit machte, worauf die Mutter der R. dieser die Auflage machte, der Grossmutter eine Sendung von Nahrungs- und Genussmitteln zu Genesungszwecken zuzustellen. Vor ihrer Inmarschsetzung wurde die R. seitens ihrer Mutter über das Verbot betreffs Verlassens der Waldwege auf Kreisebene belehrt. Dieselbe machte sich infolge Nichtbeachtung dieser Vorschrift straffällig und begegnete beim Übertreten des amtlichen Blumenpflückverbots einem polizeilich nicht gemeldeten Wolf ohne festen Wohnsitz. Dieser verlangte in gesetzwidriger Amtsanmassung Einsichtnahme in das zu Transportzwecken von Konsumgütern dienende Korbbehältnis und traf in Tötungsabsicht die Feststellung, dass die R. zu ihrer verschwägerten und verwandten, im Baumbestand angemieteten Grossmutter eilend war. Da seitens des Wolfes Verknappungen auf dem Ernährungssektor vorherrschend waren, fasste er den Beschluss, bei der Grossmutter der R. unter Vorlage falscher Papiere vorsprachig zu werden. Weil dieselbe wegen Augenleidens krank geschrieben war, gelang dem in Fressvorbereitungen befindlichen Untier die diesfallsige Täuschungsabsicht, worauf es unter Verschlingung der Bettlägerigen einen strafbaren Mundraub zur Durchführung brachte. Ferner täuschte das Tier bei der später eintreffenden R. seine Identität mit der Grossmutter vor, stellte ersterer nach und stellte in der Folge durch Zweitverschlingung der R. seinen Tötungsvorsatz erneut unter Beweis. Der sich auf einem Dienstgang befindliche und im Forstwesen zuständige
Waldbeamte B. vernahm Schnarchgeräusche und stellte deren Urheberschaft seitens des Tiermauls fest. Er reichte bei seiner vorgesetzten Dienststelle ein Tötungsgesuch ein, das dortseitig zuschlägig beschieden und pro Schuss bezuschusst wurde. Nach Beschaffung einer Pulverschiessvorrischtung zu Jagdzwecken gab er in wahrgenommener Einflussnahme auf das Raubwesen einen Schuss ab. Dieses wurde in Fortführung der Raubtiervernichtungsaktion auf Kreisebene nach Empfangnahme des Geschosses ablebig. Die gespreizte Beinhaltung des Totgutes weckte in dem Schussgeber die Vermutung, dass der Leichnam Menschenmaterial beinhalte. Zwecks diesbezüglicher Feststellung öffnete er unter Zuhilfenahme eines Messers den Kadaver zur Totvermarktung und stiess hierbei auf die noch lebhafte R. nebst beigehefteter Grossmutter. Durch die unverhoffte Wiederbelebung bemächtigte sich beider Personen ein gesteigertes, amtlich nicht zulässiges Lebensgefühl, dem sie durch groben Unfug, öffentliches Ärgernis erregenden Lärm und Nichtbeachtung anderer Polizeiverordnungen Ausdruck verliehen, was ihre Haftpflichtigmachung zur Folge hatte. Der Vorfall wurde von den kulturbeschaffenden Gebrüdern Grimm zu Protokoll genommen und stark bekinderten Familien in Märchenform zustellig gemacht. Wenn die Beteiligten nicht durch Hinschied abgegangen und in Fortfall gekommen sind, sind dieselben derzeitig noch lebhaft.


Ich mag ...

Ich bin eine Frau die aus Fehlern besteht,
Eine Frau die nichts von der Wirtschaft versteht,
Ich kann nicht kochen und nicht flicken,
Ich kann nicht nähen und auch nicht stricken,
Nur eines gibt's dass ich wunderbar kann,
Und das schätzt an mir auch jeder Mann.
Ich kann's von vorne und von hinten,
Ich kann es langsam und geschwind,
Ich kann es seitlich und am Rücken,
Und kenne darin jeden Brauch,
Und kann's am Bauch natürlich auch.
Ich fing damit schon zeitlich an,
Gelernt hat mir's ein junger Mann,
Der noch recht jung und ziemlich heftig,
Er zeigte sich darin sehr kräftig,
Am Anfang war ich schrecklich bange,
Denn ich misstraute seiner Stange,
Der Sprung er wollte nicht gelingen,
Ich hörte alle Engel singen,
Doch war das Tempo bald gefunden,
Und damit alle Schwierigkeiten überwunden.
Denn mit der Zeit kommt die Routine,
So dass ich heut' damit schon Geld verdiene.
Und wie gesagt, ich werde vielleicht von keiner Frau erreicht.
Ich lieb's am Morgen da ist's so gut,
Da ist man schön ausgeruht,
Doch fand ich es auch sehr schön,
wenn die Sonne schon am Untergehn.
Ich mach's im Dunkeln mach's bei Licht,
Auch Sturm und Wetter stört mich nicht,
Und wenn mich die Laune mal packt,
Dann leist ich mir's mal Pudelnackt,
Ich kann's oh Dio Mio, Im Dou und auch im Trio,
Und wenn ein Partner müde wartet,
Ein andrer statt seiner startet.
Mir starten sie wohl nie zuviel,
Ich komme immer an mein Ziel.
Ihr werdet es kaum glauben,
Ich bin ein Feind von Gummihauben.
Nur für Natur hab ich interresse,
Mein Element, das ist die Nässe,
Doch meine Herrschaften seid nicht erschreckt,
Hier liegt kein Doppelsinn versteckt,
Ich sprech im Guten und nicht im Schlimmen,
Denn was ich meine, ist natürlich Schwimmen!



Differences between impressing Women or Men

HOW TO IMPRESS A WOMAN

Compliment her,
respect her,
honour her,
cuddle her,
kiss her,
caress her,
love her,
stroke her,
tease her,
comfort her,
protect her,
hug her,
hold her,
spend money on her,
wine and dine her,
buy things for her,
listen to her,
care for her,
stand by her,
support her,
hold her,
go to the ends of the Earth for her.

HOW TO IMPRESS A MAN

Show up naked,
Bring food


The expensive hotel

A husband and wife are traveling by car from Atlanta to New York. After almost twenty-four hours on the road, they're too tired to continue, and they decide to stop for a rest. They stop at a nice hotel and take a room, but they only plan to sleep for four hours and then get back on the road.

When they check out four hours later, the desk clerk hands them a bill for $350. The man explodes and demands to know why the charge is so high. He tells the clerk although it's a nice hotel, the rooms certainly aren't worth $350. When the clerk tells him $350 is the standard rate, the man insists on speaking to the manager.

The manager listens to the man and then explains the hotel has an Olympic-sized pool and a huge conference center that were available for the husband and wife to use. He also explains they could have taken in one of the shows for which the hotel is famous. "The best entertainers from New York, Hollywood and Las Vegas perform here," explains the manager. No matter what facility the manager mentions, the man replies, "But we didn't use it!"

The manager is unmoved and eventually the man gives up and agrees to pay. He writes a check and gives it to the manager. The manager is surprised when he looks at the check. "But sir," he says, "this check is only made out for $100."

"That's right," says the man. "I charged you $250 for sleeping with my wife."

"But I didn't!" exclaims the manager.

"Well," the man replies, "she was here, and you could have."


Job Agreement

I, the penis, here by request a raise in salary for the following reasons: 

Response from Management

After assessing your request, and considering the arguments you have raised, the administration rejects your request for the following reasons:

And if that were not all, you have been seen constantly entering and leaving the work place carrying 2 suspicious looking bags



Trinksprüche

***********************************************************
'nen Meter vor
'nen Meter z'rueck
'nen Meter obi
'nen Meter aufi
jetzt saufi
***********************************************************
Prost, Prost, Proesterchen, im Bier sind Kalorien
Prost, Prost, Proesterchen, im Schnaps ist Medizin
Prost, Prost, Proesterchen, im Wein ist Sonnenschein
Prost, Prost, Proesterchen, hinein, hinein, hinenin!
***********************************************************
Ficken, saufen, randalieren,
Scheisse an die Waende schmieren,
Nutten prellen, Geld verprassen,
Weibern an die Titten fassen,
das sei unser letzter Trost
PROST!
***********************************************************
Zur Mitte
Zur Titte
Zum Sack
ZACK, ZACK!
***********************************************************
"Wenn ich ein Maegdlein wuesste,
welches ein solch herrliches Ur-Pils pisste
dann wuerde ich nicht in Urlaub fliegen,
sondern nur vor ihrem Spundloch liegen.
***********************************************************
Auf den lieben Gott,
der die Berge hat begipfelt,
die Maenner hat bezipfelt,
die Frauen hat gespalten,
moege uns diesen Tropfen erhalten
***********************************************************
Alte Maenner, grau und weise
werden hundert Jahre alt.
Die Weiber sind verstorben,
die Geschlechtskraft ist verdorben.
Nicht mehr in dem hohen Strahle,
fliessen sie, die Urinale.
Nein, in aller Seelenruhe
pinkeln sie sich auf die Schuhe.
Das es uns nicht so ergehe,
das er ewig wehrt und stehe,
dazu gebe uns die Kraft
dieser edle Gerstensaft.

PROST!
**********************************************************
Das Wasser gibt dem Ochsen Kraft,
dem Menschen Bier und Rebensaft,
drum danke Gott als guter Christ,
dass du kein Ochs geworden bist.
**********************************************************
Nur der im Leben etwas gewinnt,
dem oefters Bier durch die Kehle rinnt.
**********************************************************
Mit dem Bieres Hochgenuss,
waechst des Bauches Radius.
**********************************************************
Durch Anschlag mach ich euch bekannt,
heut ist kein Fest im Schweizerland,
drum sei der Tag fuer alle Zeit
zum Nichtfest-Feiertag geweiht.
**********************************************************
Schaffe, schaffe Haeusle baue
und allweil nach Bier und Maedle schaue.
**********************************************************
Das Leben ist ein Kampf,
die Liebe ein Krampf,
die Schule ein Ueberdruss,
das Bier ein Hochgenuss.
***********************************************************
In einem Teich schwimmt eine Leiche.
Sie wackelt nach links, sie wackelt nach rechts,
denn sie war weiblichen Geschlechts.
In Ihrem Geschlechtskanal steckte ein dicker Aal.
Ihr Arsch war bemost - PROST!
**********************************************************
Was bist du alter Boesewicht,
so wankelig vom Sinne?
ein leeres Glas gefaellt dir nicht
du willst, dass was darinne.
**********************************************************
Trink solange du trinken kannst,
nutze deine Tage,
ob man auch im Jenseits trinkt
ist eine offene Frage.
**********************************************************
Wie ein Baby sollst Du schreien,
dann kannst du das Bier viel besser speien.
**********************************************************
Diogenes kroch in ein Fass,
um mit Enthaltsamkeit zu prunken,
wann aber tat er das?
Als er es leer getrunken.
**********************************************************
Saufen ist das Allerbest,
schon vor tausend Jahr gewest.
**********************************************************
Moses klopfte an einen Stein,
da wurde Wasser gleich zu Wein,
doch viel bequemer hast du's hier,
brauchst nur rufen: Maedchen ein Bier.
**********************************************************
Trinke, rauche, kuesse, johle,
fahre toeff und ueberhole,
alles bringt - ob frueh oder spaeter,
dich zum Petrus in den Aether.
**********************************************************
Am Arm ein Maedel,
gruez im Schaedel,
Bier im Bauch
-Studentenbrauch.
**********************************************************
Ein Rad, das nicht laeuft,
ein Lehrling der nicht saeuft,
ein Maedchen das nicht stille haelt,
gehoeren nicht auf diese Welt.
**********************************************************
Leerer Kopf und leeres Fass,
leeres Herz, wie hohl klingt das.
**********************************************************
Sei stets vergnuegt und niemals sauer,
das verlaengert deine Lebensdauer.
**********************************************************
Zur Mitte - zur Titte
zum Boden - zum Hoden
zum Sack - Zack Zack
sufae ganz aen huffae
min Rusch isch grueaen wie Mos
eho eho PROST!
**********************************************************
Bier unser, das du bist in Glase
gesegnet werde dein Erfinder,
mein Rausch komme,
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel - so auch in der Kneipe.
Unser Durst still uns heute,
und vergib uns unsere Schulden,
wie auch wir vergeben unseren Glaeubigern.
Und fuehre uns nicht in die Milchbar,
sondern gib uns die Kraft weiter zu trinken,
denn Dein ist der Durst, der Rausch und die Seligkeit.
PROST!
**********************************************************
Friss und Suf solang dr's schmeckt
scho dreimol isch s'Gaeld verreckt.
**********************************************************
Saufen, ficken, onanieren,
Scheisse an die Waende schmieren.
Nutten ficken - Geld verprassen,
Weibern an die Titten fassen.
Das ist unser letzter Trost.
PROST!
**********************************************************
Attila der Hunnenkoenig,
trank zuviel und brunste zu wenig.
Dewegen fiel er nicht im Kampfe,
sondern starb an einem Blasenkrampfe.
**********************************************************
Zwei Schwiegermuetter gingen baden,
an einem See bei Bergdesgarden,
die eine ist ersoffen
und von der anderen woll'n mers hoffen....
**********************************************************
Hart ist der Zahn der Bisamratte,
doch haerter ist nur die Morgenlatte.
**********************************************************
Ein Maedchen und ein Tintenfass
die sind an ihrem Rande nass.
Das kommt vom vielen tunken.
PROST HALUNKEN!
**********************************************************
Ein Bauer steht vorm Sensentor und pisst durch eine Ritze.
Da faehrt herum die Sense und ab ist seine Spitze
Ein kleiner Stummel bleibt zum Trost - PROST
**********************************************************
Zwei Foehe spielten wippen
auf einer Jungfraus Schameslippen.
Da musst die Jungfrau brunsen
und so den Floehen den Spass verhunsen.
**********************************************************
Morgens ein Bier - und der Tag gehoert Dir!
**********************************************************
Wer das Bier nicht ehrt,
ist des Deliriums nicht wert.
**********************************************************
Hast Du Bier in der Blutbahn,
kannst Du voegeln wei ein Truthahn.
**********************************************************
Steige bei uns ein,
lass die Sorgen Sorgen sein.
Heb das naechste Glas,
ja bei uns macht's Spass.
Herrlicher Gesang,
bumsen bis zum Untergang.
Und kommt mal nichts raus,
mach ich mir nichts draus.
Fraggles das sind wir,
tonnenweise Dosenbier!
Cognac, Schnaps und Wein,
ja, so soll es sein.
Keine Cola, nur 'ne Braut,
das Bier hat uns das Hirn geklaut.
Wir koennen nur ein Lied,
und das ist ein Hit!
**********************************************************
Alkohol und Nikotin,
rafft die halbe Menschheit hin.
Doch ohne Schnaps und Rauch,
stirbt die andere Haelfte auch.
**********************************************************
Alter Wein und junge Weiber,
sind die besten Zeitvertreiber.
**********************************************************
Rinne bauchwaerts, Sonnenstrahl.
Feuchte meine duerre Kehle.
Kommst Du unten an im Tal,
jauchzt gen Himmel meine Seele.
Meine Niere pocht Alarm,
und sie lechtzt nach deinem Kuss.
Du machst Eisgefilde warm,
heiliger Schnapsissimus.
**********************************************************
Trinke Liebchen, trinke schnell,
trinken macht die Auglein hell,
roetet deinen suessen Mund.
Trinken, trinken ist gesund.
**********************************************************
Wasser macht weise,
lustig der Wein.
Drum trinken wir beides,
um beides zu sein.
**********************************************************
Zuerst wird dieser Wein getrunken,
und dann auf enem Bein gehunken.
**********************************************************
Man nehme das Glas in die Rechte,
die Linke darueber.
Man spreche mir nach:
Oh Alkohol Du Wundergeist,
mach dass Du in meinem Magen bleibst.
Du haesch mich scho mengisch bschisse.
Drum saeg ich numme eis,
suff emer no eis ->PROST
**********************************************************
Als Moses durch die Wueste zog,
geschah es, das dort Wasser tropfte.
Noch groesser ist das Wunder hier,
man ruft 'Kamolze' und es kommt Bier.
**********************************************************
Auf das Wohl der Feinde Deiner Feinde!
**********************************************************
Der groesste Feind des Menschen wohl,
das ist und bleibt der Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben:
"Du sollst auch Deine Feinde lieben."
**********************************************************
Hoch die Kolben, 'nei der Zinke,
au wenn mer es bald nimmer vertrinke.
**********************************************************
Schnaps, du edler Goetterfunke,
Schlingel aus Elysium,
nieder mit dir, du Halunke!
Runter in dein Tuskulum.
**********************************************************
Trink solang der Becher winkt.
Nutze Deine Tage.
Ob Dir's im Jenseits auch noch schmeckt,
das ist die grosse Frage.
**********************************************************
Bist du voll so leg dich nieder,
nach dem Schlafen saufe wieder.